Porträts

Glamour und Granaten
Der Schweizer Schönheitschirurg sucht die Extreme: Drei Monate im Jahr operiert er in Kriegs- und Krisengebieten
Die Winzerin vom Kap
Mit ihrem Mann kaufte sie als erste Schwarze in Südafrika ein Weingut – und schaffte es mit ihrem Sauvignon Blanc bis ins Weiße Haus
Perfekt chinesisch
Wie ein Schwede aus Malmö die Geschicke von Chinas größtem Bambusproduzenten lenkt – und um deutsche Aktienanleger wirbt
Warten am Wasserloch
Nach mehreren Misserfolgen und Schicksalsschlägen suchte der afrikanische Farmer sein Glück bei den Elefanten
Der Lufthändler
Wie ein Brite über das Militär nach Afrika kam – und dort heute Geld verdient, indem er Herde verschenkt
Jenseits von Kanada
Von der Touristin zur Entwicklungsunternehmerin: Wie eine Sportstudentin in Sambia eine Schule baut
Mutter des Erfolgs
Die junge Südafrikanerin, Mpumi Zikalala, ist die einzige Chefin einer Diamantenmine am Kap - und eine Symbolfigur
Das große Glück der Mutigen
Wang Zhen erlebte die Kulturrevolution und die rasante Entwicklung Chinas. Als Arbeiterin schraubte sie in einer Motorenfabrik und wunderte sich als Studentin über das schrille Leben in London. Heute ist sie die China-Chefin der Münchener Rück
London wird sich schnell erholen
Übers Handelsparkett der Versicherungsbörse Lloyd's und durch die Straßen der Londoner City - ein Marktspaziergang mit dem Versicherungsexperten Sebastian Hüskes
Massig Energie
Kaum fünf Monate im Amt, macht RWE-Chef Jürgen Großmann seinem Ruf als beherzter Zupacker alle Ehre
Ein Sepp für alle Fälle
Er bescherte Afrika die Fußball-WM. Für Entwicklungshilfe gibt er Millionen aus. Dafür erwartet er seine Wiederwahl und nichts Geringeres als den Friedensnobelpreis. Fifa-Chef Joseph „Sepp“ Blatter (74) ist es gewohnt, mit harten Bandagen zu kämpfen.
Der Wertvernichter
Er hat es geschafft, innerhalb von 40 Jahren vom Jungsozialisten zu einem der größten Wertvernichter der deutschen Wirtschaft zu avancieren. Seit Michael Frenzel den Mischkonzern Preussag in den Touristikriesen TUI verwandelte, geht es bergab.
Der Europäer
Jean-Claude Juncker Er ist das wandelnde Gedächtnis der Europäischen Union, ein ewiger Vermittler. Seit fast drei Jahrzehnten verhandelt Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Juncker die Geschicke des Alten Kontinents.
Der Patriarch
Ferdinand Piëch ist einer der mächtigsten Automanager der Welt. Mit Geschick, Ideenreichtum und Härte schuf er das Imperium Volkswagen und will Toyota als größten Autobauer der Welt ablösen. Am 10. März wird VW bei der Bilanzpressekonferenz Rekordergebnisse vorlegen.
Das Blumenkind
Claudia Roth Die wieder entflammte Atomdebatte durch die Katastrophe in Japan bringt den Grünen im Superwahljahr 2011 neue Sympathien. Das nützt auch der Parteivorsitzenden Claudia Roth (55). Sie steht für klassische grüne Themen – von Umweltschutz über Integration bis Menschenrechte.
Der Strahlemann
Jürgen Großmann Bevor aus Japans Atomkraftwerk Fukushima radioaktive Strahlen entwichen, war er Deutschlands einflussreichster Stromboss. Doch nun steht RWE-Chef Großmann (59) außen vor.
Der preußische Römer
Mario Draghi So unbeliebt der Chef der italienischen Notenbank bei Premier Berlusconi ist, so sehr achtet ihn die Finanzwelt. Überlegt, durchsetzungsstark, diszipliniert: Diese Eigenschaften wird er als neuer EZB-Chef brauchen, um Europa aus der Krise zu führen.
nach oben
© 2017 Daniela Meyer